Ein lauter Knall, ein Feuerball, mehrere Menschen liegen auf dem Boden, Flammen überall, Gefahrenzeichen weisen auf einen Benzintank hin - eine herausfordernde Übungsannahme im Zuge der 4. Hauptübung für die Mannschaften der FF Kritzendorf.

 

Nach einer kurzen Lageerkundung ließ der Einsatzleiter einen verkleinerten Atemschutztrupp ausrüsten und die rasche Brandbekämpfung mit der Schnellangriffseinrichtung des Löschfahrzeugs beginnen. Parallel wurden die Patienten von einem Feuerwehrsanitäter erstbegutachtet und mittels Tragetuch und Spineboard aus der Gefahrenzone gerettet.

 

Der inzwischen eingetroffene Rettungsdienst baute einen Patientenablageplatz auf und besprach sich mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr.

 

Mit vereinten Kräften konnten die beiden Schwerverletzen und sogar eine Reanimation bewältigt werden.

 

Vielen Dank an das Rote Kreuz Klosterneuburg für die Übungsteilnahme!  

 

 

 

Sponsoren